USA wählt ihren Präsidenten – so geht’s

Das Ende ist nah! Am 8 November ist es endlich so weit. Die USA wählen ihren 45. Präsidenten – Hillary Clinton oder Donald Trump – einer von beiden wird 2017 das Weiße Haus bewohnen. Doch wie läuft der ganze Spaß ab?

1)      Wie in Europa, sind alle US-Bürger, die mindestens 18 Jahre alt sind, wahlberechtigt.

2)      Gewählt werden dabei sogenannte Wahlmänner – die Präsidentenwahl ist also nicht direkt.

3)      Wahlmänner gibt es je Bundesstaat.: Je größer der Bundesstaat, desto mehr Wahlmänner.

4)      Dabei gilt: Wer die meisten Wahlmänner in einem Bundesstaat stellt, gewinnt den gesamten Staat. Ergo: „The winner takes it all“.

5)      Insgesamt sind in den ganzen USA 538 Wahlmänner zu ergattern. Wer als Sieger sein will, muss mindestens 50 % auf seiner Seite haben.

6)      Das besondere an der USA Wahl: Erst am 18 Dezember 2016 geben alle Wahlmänner ihre Stimme ab. Ausgezählt wird faktisch also erst 2017!

7)      Am 20 Januar 2017 ist Inauguration Day – dann erst wird die neue Präsidentin oder der neue Präsident in sein Amt eingeführt.

 

Lets vote! Von Florida bis Pennsylvania – in den „Swing States“ fällt auch 2016 die Entscheidung …

One thought on “Präsidenten wählen in den USA – so geht’s

  1. […] und fallen derzeit. Doch was passiert eigentlich mit Gold, Dollar, Öl oder Staatsanleihen – wenn DT und HC die US-Wahl […]

Leave a Comment